Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Donnerstag, 23. November 2017

Zeig uns Deinen Garten - Teil 5 - Der Garten/Blog von Melanie



Zack! Und schon geht es weiter mit der Garten-Beschau hier bei der Gartenbuddelei!
Nicht das Ihr denkt, das wäre es schon gewesen mit den schönen Gärten und Blogs meiner Leserinnen und Leser - weit gefehlt! Ich kann Euch noch für WOCHEN mit den schönsten Garten- und Blogportraits unterhalten, so viel sei schon mal sicher *lach*.

Und heute habe ich wieder ein ganz besonderes Garten-Kleinod für Euch! Viele kennen den nun folgenden Garten sicher schon, denn die liebe Melanie ist nicht nur leidenschaftliche Gärtnerin sondern seit 2017 auch genauso leidenschaftliche Bloggerin. Vielen von Euch ist sie sicherlich mit ihrem Blog "Gartenaugenblicke" schon bestens bekannt, oder?

Nun habe ich aber genug erzählt, ich lasse Melanie mal selber zu Wort kommen und Euch ihren Garten vorstellen:


Ich heiße Melanie, bin 38 Jahre alt und leidenschaftliche Mutter von Zwillingsjungs, Gärtnerin und Winzerin. Zusammen mit meinem Mann und den Schwiegereltern bewirtschaften wir einen landwirtschaftlichen und weinbaulichen Gemischbetrieb in Friesenheim in Rheinhessen (in Rheinland-Pfalz, südlich von Mainz).



Im Jahr 2005 siedelten wir mit unserem Betrieb an den Ortsrand von Friesenheim und befinden uns nun mit unserem Betrieb in Mitten von Feldern. So standen wir zu Beginn des Jahres 2006 vor der Aufgabe einen ehemaligen Acker in ein Gartengrundstück zu verwandeln.



Zunächst ging es an die vorgeschriebene Pflichtbegrünung durch die Kreisverwaltung aus heimischen Sträuchern und Bäumen. Anschließend kümmerten wir uns um den restlichen Garten.


Begrüßt wird man durch eine Allee aus Eschen unterpflanzt mit Lavendel und Rosen. Der eigentliche Garten liegt hinter dem Hause. Hier findet man zwei Nutzgärten (denn Jung und Alt leben gemeinsam auf dem Hof), einen großen Staudengarten, einen „Kindergarten“, ein Hühnerhaus und neu seit 2015 auch ein Gartenhaus. 


Unser gesamter Garten ist 10.000m² groß und bietet viel Platz zum Toben für die Jungs.


Seit 2016 öffnen wir unseren Garten auch im Rahmen der Offenen Gärten in Rheinhessen. Im Jahre 2017 ließ ich mich zur Gartenführerin für Rheinhessen ausbilden und somit dreht sich eigentlich alles nur noch um den Garten. Zumal ich seit 2017 auch einen eigenen kleinen Gartenblog schreibe.



Nachdem ich viele Jahre als stille Leserin mal hier und dort gestöbert und gelesen habe, habe ich mich nun endlich selbst getraut und mit dem eigenen Blog begonnen. Du findest ihn unter www.gartenaugenblicke.blogspot.de



Boah Melanie! Ich weiß gar nicht, was ich jetzt genau zu diesem absoluten Traumgarten sagen soll? Im Moment hängt mein Unterkiefer nämlich noch auf meinen Schuhen und ich bin soooo sprachlos, wie man nur sprachlos sein kann *lach*.


Allein die Vorstellung, 10.000 qm neu zu gestalten und zu  bewirtschaften, lässt mir den Atem stocken! Und wenn ich dann sehe, was Du daraus gemacht hast, bin ich absolut voller Bewunderung!
 Ich bin schon sehr gespannt, was meine lieben Leserinnen und Leser zu all dieser Pracht sagen werden - aber wer weiß, vielleicht sind sie auch so sprachlos wie ich *lach*?

Denkt Ihr noch an meine aktuelle Verlosung? Wer mag, kann hier noch bis einschließlich zum 26.11.2017 an der Verlosung eines wunderschönen Garten-Geschenksets teilnehmen....!

Dienstag, 21. November 2017

Alle Jahre wieder ... Was soll ich schenken? (Mit Verlosung!)


Das Problem kennen wir doch wohl alle nur zu gut, oder? Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und schon ist es wieder da, das altbekannte Problem: Was soll ich nur meiner gartenbegeisterten Mutter, meiner pflanzenverrückten Freundin, meiner hobbygärtnernden Oma schenken? Sie alle haben schon einen umfangreichen Grundstock rund um ihr geliebtes Hobby aufgebaut, man möchte Ihnen also gerne etwas "Besonderes" schenken. Etwas, das man sich nicht einfach mal so selber gönnt. Für diese Fälle (oder eben auch für Euch selbst *lach*) habe ich heute einen ganz wunderbaren Tipp!



(foto: the-golden-rabbit.de)

Ich möchte Euch willkommen heißen im Concept Store "The golden Rabbit" von Werner Lippert und Petra Wenzel!

Viele Jahre lang waren die beiden als Museumsdirektoren im Bereich der schönen Künste unterwegs. Dann haben sie sich eine kleine Auszeit genommen - sind gereist, haben geschaut, gelesen und nachgedacht. Haben Gärten besucht, bei begnadeten Köchen gegessen und deren Küchengärten aufgestöbert.

Und da war sie auf einmal: die Idee, einen Gartenladen auf die Beine zu stellen, der über den Gartenzaun schaut. Einen Gartenladen, der von heute ist. Der Garten, Qualität, Zeitgeist, Schönheit, Kunst und Lifestyle heiter verbindet. Eben einen Concept Store - aber für Gartenliebhaber - mit einer kompromisslosen Konzentration auf Qualität.

Und was sich da so alles finden lässt, führt unweigerlich zu Herzflimmern und dem berühmten Haben-Wollen-Reflex, den wir Gärtnerinnen und Gärtner doch nur allzu gut kennen, oder?

Deswegen heute eine kleine, feine Auswahl an schönen Dingen - ich habe mich ein wenig im Shop umgesehen und Euch einige meiner Lieblinge herausgesucht. NATÜRLICH gibt es im Shop aber noch VIEL mehr, das Euer Herz höher schlagen lässt - für jeden Geldbeutel ist etwas dabei. Schaut doch selber mal rein....

(alle Fotos: the-golden-rabbit.de)

Original englischer Gartenkorb "Royal Sussex Trug"
Royal Sussex Trug / Das Original!
Rosenhandschuhe mit Wildlederstulpen
Diese kleinen Handbesen aus Reisstroh eignen sich wunderbar um Töpfe oder Pflanztische von Blattwerk oder Erde frei zu fegen
Handbesen/Reisstrohbesen
GreenLab Forest medium von dem Pariser Atelier Green Factory. www-the-golden-rabbit.de
GreenLab Forest medium I

Bambus-Topper Terracotta


Wiederstandsfähige Gießkanne der britischen Manufaktur HAWS in schönem lindgrün. 5 Liter Inhalt, www.the-golden-rabbit.de
5 Liter Slimcan "Lindgrün"


Grosses Garten-Starter-Set



Und natürlich kommt das Beste wie immer zum Schluss! Ich darf ein schönes Gartenset unter meinen Leserinnen und Lesern verlosen! Ich freue mich sehr, denn ich habe Euch wirklich schöne Sachen herausgesucht. Zu gewinnen gibt es also insgesamt ein Gartenpaket mit folgendem Inhalt:
Pflanzleine aus Buchenholz geölt mit Juteschnur
1 Pflanzleine


20 Saatumschläge








1 Saat-Dibber klein












1 Topf Tamper












Erdsieb aus Holz für das Sieben von Pflanzerde
2 Jutesäcke



















Ist das nicht ein schönes Set, um sich auf das kommende Gartenjahr zu freuen? Was Ihr dafür tun müsst? Hinterlasst bis einschließlich zum 26.11.2017 einen Kommentar unter diesem Post und schon nehmt Ihr automatisch an der Verlosung teil. Die anonymen Leser unter Euch bitte ich, wenigstens ein Namenskürzel oder einen Ort mit anzugeben.

Nun heißt es für mich nur noch Daumen drücken!

Freitag, 17. November 2017

Zeig uns Deinen Garten - Teil 4 - Der Garten von Martine




Heute darf ich Euch in den Garten von Martine einladen. Sie hat sich auf 1700 qm im Elsass ein wunderschönes Gartenreich geschaffen. Ich bin mir sicher, Ihr werdet Eure helle Freude daran haben!



Martine hat erst vor zehn Jahren damit begonnen, nach und nach ihren Garten vor und hinter dem Haus zu gestalten. Geholfen hat ihr dabei nur ihr Mann, der die ganze Schwerstarbeit erledigt hat .



Martine liebt es ganz besonders, viele Stauden im Garten zu pflanzen.



Sie liebt Farbe im Garten und versucht immer wieder aufs Neue, den Garten zu verschönern.



Liebe Martine, ich bin hin und weg von Deinem reizenden Garten! Ich kann sehr gut verstehen, dass es Dir viel Freude bereitet, dort zu arbeiten und die Ergebnisse zusammen mit Deinem Mann zu genießen.



Besonders die Weitläufigkeit Deines Grundstückes und die grandiose Aussicht in die Natur machen Deinen Garten zu etwas ganz Besonderem!



Ich bedanke mich ganz herzlich bei Dir, dass Du uns einen kleinen Blick in Deinen Traumgarten hast werfen lassen und bin mir sicher, meinen gartenbegeisterten Leserinnen und Lesern wird es beim Anblick der Fotos ganz genauso gehen.


Beim nächsten Mal beschäftigen wir uns übrigens mit der Frage: Was schenke ich meiner gartenverrückten Freundin, Mutter, Oma, Tante nur zu Weihnachten? Ich stelle Euch einen wunderschönen Gartenshop vor, in dem Ihr alle Eure geheimsten Gartenwünsche erfüllt bekommt. Und eine Verlosung ist natürlich auch drin ... wo kämen wir denn da hin *lach*!

Donnerstag, 16. November 2017

Zeig uns Deinen Garten - Teil 3 - Der Garten von Renate




Schon bei meiner letzten Zeig-uns-Deinen-Garten-Aktion aus dem Jahr 2015 war die liebe Renate mit Ihrem Garten dabei und hat schon damals für Begeisterungsstürme unter Euch gesorgt *lach*. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass Sie uns auch diesmal wieder über die Entwicklungen in ihrem grünen Paradies auf dem Laufenden hält und uns die neuesten Projekte vorstellt. Wer mag, kann sich Renates Garten aus dem Beitrag von 2015 hier ansehen.

Renate war so lieb und hat mir zu jedem Foto ein paar Informationen aufgeschrieben. Und so will ich gar nicht lange um den heißen Brei herumreden! Hier ist Renates Garten!


Es hat sich wieder einiges getan bei mir im Garten, hab viele Staketenzäune gesetzt, ein Gerätehäuschen bekommen und auch eine Hüttn für die Mülltonnen, ein neues Gartentor und alles haben wir, mein Mann, Sohn und ich ganz alleine geplant, entworfen, Material eingekauft und gebaut.


 Hier ist ein Teil von meinem Staudenhang  im Juni zu sehn, da blüht alles in rosa, blau und weiß.


Kleine Sitzgruppe vor der Trockenmauer und dahinter ist das Riesenchinaschilf.


Meine Lieblingsblumen: der Allium Globemaster, hab ihn den ganzen Weg vom Nutzgarten angepflanzt und eine Ebene tiefer ist noch mein Gartenteich zu sehn.



Das Gerätehäuschen haben mein Mann und mein Sohn für mich gebaut, im Schwedenstil angestrichen und innen viele Einlegeböden und Aufhängungen angebracht, da geht mehr rein als man denkt.


Diese Hüttn haben wir auch ganz alleine geplant und gebaut, ohne jegliche fremde Hilfe.



Dieses Gartentor war unser letztes Projekt in diesem Jahr, es ist gegenüber von meinem Nutzgarten. Dahinter befinden sich die Wasserfässer, da brauch ich ja viele, um das Regenwasser sammeln zu können. Mein Nutzgarten muss ja reichlich gewässert werden.


Der Staketenzaun bildet den Abschluss vom Staudenhang und auf der neuen Terrasse. Für die Gartenliege haben wir Ziersplitt und Granitplatten verlegt. Neben dem Zaun hab ich viele Töpfe mit Dahlien und Flohmarktsachen als Deko dazu.


Hier ein größerer Ausschnitt vom vorherigen Foto. Wir haben eine herrliche Aussicht in die Landschaft auf dieser 6. Ebene. 7 sind es insgesamt *lach*.


Zum Schluss noch ein Foto von meinem Küchengarten. Jedes Jahr sieht mein Salatbeet etwas anders aus. Ich liebe meinen Küchengarten sehr, er liegt mitten im Hang und überall sind Sitzplätze und darum soll auch er gut ausschaun.



Liebe Renate, vielen lieben Dank, dass Du uns auch diesmal einen Einblick in Dein außergewöhnlich schönes Gartenparadies gewährt hast. Wenn ich auch nur die Ahnung hätte, dass mein Salatbeet jemals so grandios aussehen würde, wie Deines, dann würde ich meinen halben Garten in ein Gemüsebeet umwandeln *lach*.

Und habt Ihr auf dem obersten Foto die Staudenrabatte am Hang gesehen? Da bleibt mir echt die Spucke weg, so wunderschön ist die Farbgestaltung dort gelungen! Ich könnte gar nicht mehr arbeiten in diesem Garten, weil ich ständig vor der Rabatte stehen müsste, um sie glückseelig anzustarren *lach*.

Könnt Ihr noch? Dann geht es ganz bald hier weiter...